PxtEX

Das aktive Energiemanagementerweiterungsmodul PxtEX von Michael Koch GmbH.
Aktive Energiemanagementgeräte mit integrierten Speichern
PxtEX

Erweitern Sie die Aufnahmefähigkeit ihres Pxt-Geräts durch unser Erweiterungsmodul EX.

Das Wichtigste auf einen Blick

Kontakt

Michael Koch GmbH
Telefon: +49 7251 96 26-200
Fax: +49 7251 96 26-210
Technische Daten
Funktion
Nutzen
Downloads
Energie der integrierten Kapazitäten 2 [kJ] (stand alone)
Energie der integrierten Kapazitäten 4 [kJ] (stand alone mit 1 Energiemodul)
Energie der integrierten Kapazitäten 6 [kJ] (stand alone mit 2 Energiemodulen)
Max. Speicherspannung UCmax 450 [VDC]
Abmessung (H x B x T) 297 102 167 [mm] (stand alone)
Abmessung (H x B x T) 297 102 276 [mm] (stand alone mit 1 Energiemodul)
Abmessung (H x B x T) 297 102 385 [mm] (stand alone mit 2 Energiemodulen)
Gewicht 5,0 [kg] (stand alone)
Gewicht 8,7 [kg] (stand alone mit 1 Energiemodul)
Gewicht 12,3 [kg] (stand alone mit 2 Energiemodulen)
Typenschild/Geräteinformationen

Elektronisch per QR-Code und App (Android und iOS): Zusätzliche gerätespezifische Informationen Verwaltungsfeatures

Der PxtEX wird einfach über Kabel mit verpolungssicheren Steckern mit dem PxtFX verbunden, so kommt die Speichererweiterung dem System direkt zu Gute. Die einzelnen Speichereinheiten sind intern abgesichert und zeigen ihren Ladezustand auch optisch über eine blinkende LED an. In den PxtEX integriert ist serienmäßig auch ein sicherer Entladewiderstand, der dabei direkt und schnell unterstützt, das Gesamtsystem auf ein für Menschen ungefährliches Spannungsniveau zu bringen. Grundsätzlich aber sind unsere Geräte wartungsarm.

PxtEX erweitert das Speichervolumen für die aktiven Energiemanagementgeräte PxtFX.

Reicht das Speichervolumen des PxtFX nicht aus, kommt das Gerät mit der Bezeichnung PxtEX zum Zug. Zwei, vier oder sechs Kilowattsekunden Energie kann ein einzelnes PxtEX mit sein speziell für das Anwendungsspektrum der aktiven Energiemanagementsysteme entwickelten Aluminium-Elektrolytkondensatoren speichern.